Unsere Besten Ausbildung zum Diplomierten Gesundheits- und Bewegungscoach – 14.6.2016

Ausbildung zum Diplomierten Gesundheits- und Bewegungscoach – 14.6.2016

0 4328

Diplomfeier 14.6.2016

Ausbildung zum Diplomierten Gesundheits- und Bewegungscoach

Oktober 2015 bis Juni 2016  | Lehrgangsleitung: Mag. Oliver Steinwender

Teilnehmer:

  • Kerstin Bachlechner
  • Alem Basic
  • Rocco Dielacher
  • Alina Florianz
  • Hans Gappmayer
  • Christina Kainer
  • Mag. Barbara Lax
  • Romana Oswald
  • Mag. Iris Pichler-Koban
  • Andrea Pleschgatternig
  • Claudia Riepan
  • Werner Schlögl
  • Matjaz Smrtnik
  • Isabell Steiner
  • Maria Vogel
  • Nina Zauchner

Lehreinheiten: 212 LE 

Kenntnisse/Fertigkeiten:

Mit dieser Ausbildung lernen Sie andere Menschen bei ihrem Streben nach Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden professionell zu betreuen, anzuleiten und zu begleiten. Das erworbene Fachwissen und Ihre persönliche sportliche Erfahrung bilden eine solide Basis, um in Bereichen Wellness, Fitness und Gesundheitsförderung tätig zu sein.

Falsche Ernährung und Bewegungsmangel gelten heute als Hauptverursacher von Zivilisationskrankheiten. Die Zahl der übergewichtigen Personen ist in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich gestiegen. Nicht selten fehlt es an Vorbildern und Motivatoren für ein gesünderes Leben.

Theorie:
– Trainingslehre: Einführung (Ausdauer, Kraft, Koordination, Beweglichkeit), Stundenaufbau
– Anatomie (eLearning): aktiver und passiver Bewegungsapparat
– Physiologie: Physiologie des aktiven und passiven Bewegungsapparates, Herzkreislaufsystem
– Ernährungslehre: Bausteine einer gesunden Ernährung, Vollwertkost, bedarfsangepasste Ernährung, Diäten, Sporternährung
– Sportmotorische Tests: Möglichkeiten der Leistungsdiagnostik
– Pädagogik, Didaktik, Methodik: Stundenaufbau und Stundenbild
– Personal Training: Fitness Check, Coaching, Trainingsplanung

Praxis:
– Ausdauertraining: Nordic Walking, Laufschule
– Krafttraining: Umgang mit Geräten und Hanteln, Muskelaufbau, Kraftausdauer, Maximalkraft
– Beweglichkeit: Stretching, Mobilisierung
– Koordinationstraining: Training der koordinativen Fähigkeiten
– Stressmanagement: Entspannung, Autogenes Training, Meditation
– Personal Training: Fitness Check, Coaching, Trainingsplanung
– Aquafitness: Bewegungselemente im Flach- & Tiefwasser mit bzw. ohne Geräte
– Aerobic: Vermittlung der Basicelemente
– Bodywork: Vermittlung der Basicelemente

Lehrauftritt:
– Lehrauftritt aus einem der praktischen Teile