News Archiv WIFI bester Seminaranbieter Österreichs

WIFI bester Seminaranbieter Österreichs

0 7577

Das INDUSTRIEMAGAZIN hat die österreichischen Seminaranbieter unter die Lupe genommen. Im jährlichen Ranking ist das WIFI wieder unangefochtene Nummer 1 unter den Gesamtanbietern. 

Bei der jährlichen Umfrage des INDUSTRIEMAGAZINS in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut meinsungsraum.at wurden alle heimischen Seminaranbieter abgefragt. Im Online-Fragebogen, der an Angestellte und die höhere Führungsebene erging, wurden deren Erfahrungen mit den einzelnen Fortbildungsinstituten abgefragt. Die Bewertung erfolgte entsprechend dem österreichischen Schulnotensystem, bei dem 1 für „exzellent“ und 5 für „ungenügend“ steht. Insgesamt gab es neun Kategorien in denen die Weiterbildungseinrichtungen bewertet wurden: IT, Führung & Strategie, Logistik & Einkauf, Finanzen, Recht & Controlling, Produktion & Fertigung, Sprachen, Facility-Management und Marketing & Sales und natürlich als Gesamtanbieter.

WIFI bleibt auf Platz 1

Das WIFI konnte sich in der Kategorie Gesamtanbieter erneut behaupten. Das zeigt, dass ein solide Erarbeiteter Ruf auch lange anhält. Davon ist auch Andreas Görgei, Geschäftsführer des WIFI Kärnten überzeugt. „Wir haben mit dieser Platzierung wieder einmal gezeigt, dass wir auf einem sehr hohen Niveau arbeiten. Dem WIFI kommt die jahrelange Erfahrung in der Organisation von Weiterbildungen und Seminaren zugute.“

Trainer als entscheidender Erfolgsfaktor

Entscheidende Qualitätsmerkmale für die Kunden sind vor allem die Kompetenz der Trainerinnen und Trainer, Aktualität der vorgetragenen Inhalte, Praxisbezug, Erreichbarkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein besonderer Dank an dieser Auszeichnung gilt daher auch den Trainerinnen und Trainern am WIFI Kärnten. „Sie haben mit Ihrer Arbeit einen sehr wichtigen Beitrag zu dieser Bewertung geleistet.“, so Görgei.

Den gesamten Artikel des INDUSTRIEMAGAZINS gibt es hier zum Nachlesen.

Möchten auch Sie eine firmeninterne Weiterbildung oder ein Seminar abhalten? Dann wenden Sie sich an unsere Firmenkundenbetreuer.